Markus Nauli c/o Irrlicht, Dorfstrasse 13b, CH-8967 Widen

©2019 Irrlicht

Collection 1997-2011

2012

Irrlicht verbinden deutschsprachige Prosa und Lyrik mit emotionsgeladener Musik und gelten als einziger Schweizer Vertreter der Neuen Deutschen Todeskunst. Das Best Of Album lädt auf eine Zeitreise durch den vielschichtigen Kosmos der Band ein. Die Texte - teils gesprochen, teils gesungen handeln von Vergessenheit, Enttäuschung, Melancholie und Tod. Anfänglich im Umfeld der damaligen Welle der Neuen Deutschen Todeskunst (Das Ich, Goethes Erben, Misantrophe) beheimatet, tendierte die Band später in Richtung Darkwave bzw. Elektrogoth.

Trackliste:

01 Pourquoi
02 Die Rache Vidar
03 Ich weiss es nicht
04 Fern jeder Zeit
05 Insel der Seeligen
06 Pygmalion
07 Nacht über Andoya
08 Leuchtturm
09 In die Nacht
10 In Absinth getaucht
11 Bilderbuch
12 Der Garten Seraphinas
13 Pourquoi (Burgwaah-Kartagon Remix)